Plenum:2019-09-25

Aus Nerdberg
Version vom 8. Oktober 2019, 18:02 Uhr von Fickhans (Diskussion | Beiträge) (Schließsystem)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu:Navigation, Suche
4. Plenum
Datum 25.09.2019
Beginn 20:30 Uhr
Ende 22:30 Uhr
Teilnehmer 10

Beginn am Mittwoch den 25 September 2019 um 20:30 Uhr, Anwesend sind 10 Lebewesen

Küche / Lager

  • Flip hat die starke meinung, in den abstellraum hinten eine kleine küchenzeile einzubauen, die groß genug ist, um halbwegs kochen und küchendinge lagern zu können. Entweder neu kaufen oder gebraucht irgendwo kaufen, alles nicht teuer
  • Bilian sagt, dass es reichen würde, einfach eine kochplatte reinzustellen und das kaufen neuer schränke zu unterlassen, weil der lagerraum als lagerraum unverzichtbar ist
  • Das Plenum erstrebt eine Einigung.
  • Der Kühlschrank für Getränke soll durch einen explziten Getränkekühlschank getausch werden, der alte Kühlschrank könnte als Lebensmittelkühlschrank zurück in die Küche/Lager
  • Mit zeitgesteuerten zwischensteckern können wir verpeilersicherheit in der küche herstellen -> keine brände durch vergessen von pfannen auf dem herd
  • Platzprobleme in dem eh sehr kleinen Raum sind absehbar und quasi unumgänglich, da wir keine anderen räume für lagerung haben
  • Hallojoh schlägt vor, eine gelagerte küche (große Eurokiste oder schrank mit Küchenfoo) zu verwenden. Wenn man es braucht, breitet man sich aus. Für die kleinsten Dinge gibt es Miniofen auf dem Kühlschrank. -> Dies scheint die beste Lösung zu sein, hier ist sich das Plenum einig.
  • Flip kümmert sich drum, eine entsprechende Konzeption und Ausführung für diese Lösung auszuarbeiten und umzusetzen. Berichte an zukünftigen Plenen
  • Hallojoh will Kästenhalter, um Pfandkisten zu halten. Die Hoffnung wäre, dass die Leute ihren Pfand dann sortieren. Ein 6-Kisten-Halter würde 26€ kosten, ein 3-Kisten-Halter 18€. Das Plenum mag Kistenhalter. Hallojoh spendet einen, vielen Dank!

Werkstatt / Laserraum

  • Tische wurden von Bilian organisiert und von Bilian und Flip abgeholt, die Werkstatt hat nun an der Wand eine Reihe Tische, die als Werkbänke (sitzend/stehend) nutzen kann
  • Bilian sieht vor, dass man an den hinteren biden Tischen sitzt, an den vorderen beiden Tischen steht. So sitzt man nicht im weg rum
  • An die löchrige Wand soll eine OSB-Platte (Hinterlüftung nicht vergessen!) fixiert werden, an die Werkzeuge mit haltern geschraubt werden können.
  • In die OSB können auch beliebig Steckdosen montiert werden. Sehr praktisch!
  • Bilian und bf9001 fühlen sich für die Werkstatt zuständig, charlie berät in Elektrischen Fragen. Berichte an zukünftigen Plenen.
  • Der rote Laser ist betriebsbereit, kann mit wenig aufwand auch idotentauglich gemacht werden. Der blaue birgt auch übersichtlichen Arbeitsaufwand (1 Wochenende). Die Lüftung passiert durch Schlauch durch die Decke aus dem Fenster. Alles ein bisschen Hacky, am besten erst mit einführung nutzen.
  • Ein gutes Entlüftungskonzet wäre wünschenswert, ist halt ein Projekt, sollte sich wer annehmen ;)
  • Roter Laser: 50*70 cm Arbeitsfläche, mechanisch okay, 70-80W Laser, ist aktuell betriebsbereit
  • Blauer Laser: 30*50 cm Arbeitsfläche, mechanisch etwas stabiler als der rote, 40-50W Laser, hat in letzter Zeit ein paar faxen gemacht, Kühlung aktuell außer Betrieb

Lounge / Couchraum

  • Das neue RiesenSofa ist ein bisschen sehr riesig (Bilian sagt, sie ist zu groß für den Raum)
  • Das RiesenSofa flockt ganz stark ab, außerdem würde es sehr schnell dreckig werden. Es könnte mit Molton überdeckt werden!
  • Dem Plenum gefällt die Idee, die Beamer-Projektionsfläche and der Südwand anzusetzen und die Sofas größtenteils an der Nordwand zu verteilen. So bleibt der Durchgang zum bodenhohen Fenster frei und der Raum bleibt flexibel
  • Für die Abdunklung mögen Rollos gekauft werden (will wer spenden? ;), dann muss der Beamer auch weniger ballern, um gegen das Tageslicht anzustrahlen
  • Der bisherige Beamer hatte 3300 ANSI-Lumen, das genügt an Helligkeit (der bisherige ist eher kacke weil auflösug schlecht), eine neuanschaffung bewegt sich im bereich Flip (Diskussion)400€
  • Genauere Entscheidungen finden wir hoffentlich zum nächsten Plenum (viellecht findet ja noch wer nen beamer im keller?! ;)
  • bl9001 will die Deckenkacheln mit Moldon abdecken, um einen Schwarz-Weiß-Kontrast herzustellen. Soll er mal ausprobieren, aber nicht gleich überall bitte. Wir schauen es uns dann an.

Hauptraum

  • Man könnte eine Projekttafel mit Tafelfarbe kreieren. Hier können Leute ihre Projekte aufschreiben, auch Metainfos hätten Platz. Das könnte man beispielsweise an der Südwand, zwischen Werkstatttür und Rückwand anpinseln.
  • Die Trennung im Hauptraum (3D-Drucker, Kisten) wird in Frage gestellt: wollen wir einen offenen Raum (plenum?!) oder lieber einen trenner, der gleichzeitig Stauraum bietet.
  • Die Trennung fügt dem Raum virtuell ein weiteres Zimmer hinzu: Passiert vorne ein Workshop, kann man sich nach hinten zurückziehen.
  • Das verschieben der Partiton verstellt unvermeidbar Beamerflächen und stiehlt Stauraum
  • Der Trenner war ursprünglich mit Alurahmen und verstärkt vorgehen, würde dann auch _noch mehr_ Stauraum bieten
  • Workshops sind möglich, leicht ungünstig ist der Trenner nur für Plena
  • Ein weiterer Vorschlag ist eine Montage einer Leinwand zwischen Loungetür und Werkstatttür. Das wäre für die beiden expliziten Sitzgruppen gut einsehbar
  • Es sollte wieder ein Fernseher zurück in die Fernsehaussparung über dem großen Tisch. Falls bei jemandem einer übrig ist, wäre das super... neue TVs sind teuer... Die Öffnung hat 78*128cm

Mitgliederkisten

  • Wir haben nicht wirklich genug Platz, um jedem seine eigene Kiste zu geben.
  • Bilian und Flo schlagen vor, einen "Aufpasser" zu haben, der einen Überblick über Lagerraum behält, was wie lange wo lagert. Langzeitlagerung von pausierten Projekten ist nicht erwünscht
  • Mitgliederkisten sind nur erlaubt, wenn diese auch frequent genutzt werden. Da soll der Aufpasser acht geben.
  • Der Trenner bietet "viel" Platz für 20l-Kisten (die praktischste Form)
  • Die Nutzer und Mitglieder sind dazu angehalten, keine unnötige Dinge langzeitzulagern, so viel platz haben wir nämlich nicht.
  • Die Aufpasserrolle wird festgelegt, wenn die Lagerort problematisch wird. Dieses Thema kommt auf Wiedervorlage.
  • Wenn wir eine Größenordnung an Mitgliedern haben, die hier problematisch wird, können wir uns ja vielleicht auch nen Umzug und größere raume leisten? ;)

Raummiet-Situation

  • Septembermiete wurde noch von MainBrain ausgelegt, der Raum hätte schon übernommen worden sein
  • Offiziell wird der Mietvertrag zum November umgeschrieben, sollte der Makler bis dahin verfügbar sein. Die Übernahme ist mit dem Makler aber schon abgesprochen worden, alles gut also!
  • Genaueres (much kompliziert) klärt der Vorstand

Klo / Waschbecken

  • Wir haben neue Handtücher, wegen Flip
  • Menschen, die sich berufen fühlen, dürfen diese jederzeit waschen ;)

Flyer

  • Hallojoh hat Flyer gestaltet, dem Plenum gefallen sie sehr. Fabi verfeinert es, der Flyer ist im Probedruck, die Produktion ist quasi auf dem besten Weg, nächstes mal wird es Fliyer geben.

Kommunikation

  • Beschwerde: Telegram ist ein zu schnelles Medium, trotz gepinnter Nachrichten gehen dinge unter
  • Lösung: Wir haben auch eine Mailingliste. Hier scheint es technische schwierigkeiten zu geben. Aber: Plena, etc. werden über die ML angekündigt. Falls jemand langsame Kommunikation präferiert, ist das der way to go
  • Von außen weiß man nicht, ob offen ist, wenn niemand schreibt. Ein entsprechender Telegram-Bot oder ähnliches in Zukunft wäre wünscheswert / wird auf jeden fall passieren
  • Synergien mit Chaos Macht Schule in Bamberg wären erstrebenswert, unter anderem, weil es wahrscheinlich viel Nerdpotential in der Berufsschule gibt (und am Gymnasium direkt nebenan)
  • Die Haecksen Nürnbergs wollen sich in den Nerdberg-Räumen Treffen. Das Plenum würde die Häcksen sehr gerne in der Nerdberg-Räumen willkommen heißen.

Schließsystem

  • Wir haben nun einen Schließzylinder (BKS PZ88)
  • Die Action passiert mit einem ABUS HomeMatic. Armin kümmert sich um das Frontend, Mike macht das Backend.
  • Das Projekt ist in bester Arbeit. Berichte an zukünftigen Plenen
  • Das Plenum eruiert, wie strikt wir mit den Schließberechtigungen umgehen wollen. Im FLN ist der Zugang sehr restiktiv geregelt, was dazu führt, dass fast nie wer da ist. Im Backspace gibt es ein gesundes Hackergefüge, die Schleißberechtigungen sind entsprechend lax geregelt und es funktioniert trotzdem. Im CCC Regiotreff wurde schon mal über das Thema beraten. Die meißten regeln es auf eine eher chaotische weise, die Berechtigung kriegt also, wer sie braucht, die Entscheidung passiert über den Vorstand oder andere Verantwortliche relativ subjektiv
  • Dem Plenum gefällt der Ansatz "Du kannst eine Schließberechtigung haben, wenn du eine brauchst und du vernünftig bist"
  • Der Vorstand ist in diesem Vorgang federführend und kann Schließberechtigungen eigenmächtig vergeben und entziehen, die Mitgliederbasis soll in diesen Feedbackloop (Plenum etc.) mit einbezogen werden und im Zweifel ihr Veto einlegen können
  • Eine Schließberechtigung wird zuerst auf eine gewisse Zeit auf Probe aufgestellt
  • Folglich ergibt eine Mitgleidschaft _keinen Anspruch_ auf Schließberechtigung, die Schleißberechtigung wird eher chaotisch geregelt
  • Konsens: Vorstand hat Gewalt über Schleißberechtigungen, die Meinugen des Plenums sowie einzelner Mitgleider sollten hier auf jeden Fall beachtet werden
  • Konsens: Wer gut genug bekannt ist und eine Schließberechtigung braucht/möchte, kann eine Schleißberechtigung bekommen
  • Konsens mit weisendem Charakter: Die letzten 2 Lebewesen verlassen den Raum _gemeinsam_. Sie können sich so gegenseitig kontrollieren (ist die Tür zu?)

Das Plenum endete um 22:30. Danke, dass ihr da wart!

Verpflichtungen nach diesem Plenum

  • Flip kümmert sich um Küchenutensilien, einen Küchenschrank/box
  • Hallojoh kauft und spendet einen Kastenhalter
  • Der Vorstand klärt die Raummietsituation solange, bis alles geklärt ist
  • Fabi kümmert sich um das verfeinern und drucken der Flyer
  • Armin und Mike bauen Ansteuerungsdinge für das Schließsystem
  • bf9001 und Bilian kümmern sich um den Ausbau in der Werkstatt
  • crunsher berichtet zu synergien mit ChaosMachtSchule